Wir wollen es wissen: Umfrage zur Forderungsdiskussion für den öffentlichen Dienst der Länder

Gute Arbeitsbedingungen und mehr Geld fallen nicht vom Himmel. Sie müssen immer wieder in Tarifverhandlungen erstritten und verteidigt werden. Im Herbst finden die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Länder statt. Dazu diskutieren Kolleg*innen landauf und landab über ihre Arbeitsbedingungen und bringen ihre Vorstellungen bei der Aufstellung der Forderungen ein. Ebenfalls eingehen werden die Ergebnisse der Umfrage zur Tarifrunde, an der Du Dich beteiligen kannst.

Wir wollen wissen, welche Themen Dir für die Tarifrunde wichtig sind und was Du bereit bist, dafür zu tun. Mitmachen können alle Beschäftigten der Länder. Kolleg*innen, die (noch) nicht ver.di-Mitglied sind, können sich ebenfalls beteiligen. Wir interessieren uns auch für ihre Vorstellungen über bessere Arbeitsbedingungen, doch die Forderungsfindung ist für ver.di-Mitglieder reserviert.

In den Tarifverhandlungen trifft ver.di auf die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), die für alle Bundesländer außer Hessen verhandelt. Hessen ist nicht Mitglied der TdL, sondern verhandelt alleine für die dortigen Landesbeschäftigten. Die Forderungen für die Tarifrunde beschließt die Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst am 26. August 2021. Die ver.di-Tarifkommission für die Beschäftigten des Landes Hessen fasst ihren Beschluss voraussichtlich kurz danach.

Forderungen zu beschließen ist die eine Sache. Es kommt darauf an, für die Forderungen auch gemeinsam einzustehen, um sie durchsetzen zu können. In der Umfrage kannst Du daher auch angeben, ob und wie Du aktiv werden willst. Und Du kannst Deine Kontaktdaten hinterlassen, damit wir Dich über den Stand und Aktivitäten im Rahmen der Tarifrunde informieren können.

Weiter zur Umfrage

Clip: Deine Stimme zählt!