Tarif- und Besoldungsrunde öffentlicher Dienst Bund und Kommunen 2020

Beatrix Antes, Verwaltungsangestellte beim Ordnungsamt Kaiserslautern

Beatrix Antes

Ich arbeite seit 32 Jahren bei der Stadtverwaltung. Davor war ich zuerst Arzthelferin und danach kommunale Hilfspolizeibeamtin, sogenannte Politesse.
Bei der Verwaltung bin ich die ganze Zeit im Referat für Recht und Ordnung tätig. Für meine Ausbildung habe ich noch mit 40 Jahren einen Verwaltungsangestelltenlehrgang gemacht, damit bin ich gleichgestellt mit Verwaltungsfachangestellten.

Ich arbeite im Ordnungsamt, Abteilung Bußgeldstelle für ruhenden und fließenden Verkehr. Man könnte jetzt denken, das wäre doch toll, wenn wir nicht mehr arbeiten, aber das ist zu kurz gedacht. Letztendlich sorgen auch wir für Sicherheit. Wir erstellen Bußgeldbescheide, setzen Verwarnungen durch, pflegen den Schriftverkehr mit Rechtsanwälten, achten darauf, dass Fristen eingehalten werden, treffen Zahlungsvereinbarungen oder geben, wenn nötig, die Fälle ans Gericht ab.

Wir Menschen in den Verwaltungen sind unentbehrlich, denn Verwaltungen sind zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger da. Sie sind zuständig für Ausweise, Melderegister, Fahrzeugzulassungen und vieles mehr. Ohne uns bricht das alles zusammen. Auch eine Bußgeldstelle dient dem Wohl des Bürgers. Wir machen die Straßen sicherer.

Die Kolleginnen und Kollegen in den Verwaltungen sind systemrelevant, deshalb erwarten sie auch eine entsprechende Anerkennung in der Tarifrunde.